Herzlich willkommen!
Schaut euch um und kommt doch mal wieder vorbei.
Ich freue mich!

Samstag, 31. Dezember 2016

366 Tage / 366 Blöcke / Sektion 9 Plus

Es ist vollbracht!
Für die 366 Tage des Jahres 2016 habe ich tatsächlich 366 Bow-Tie-Blöckchen genäht.

💪

Die letzten 40 wieder in Sektion 9 zusammengestellt:

Alle 9 Teile auf einen Blick:

Tja, und wer jetzt nachrechnet, sagt zu Recht: "9 mal 40 sind doch nur 360!"
Stimmt, und deswegen gibt es noch ein PLUS:

Die werden dann in die Rückseite verarbeitet.

Und jetzt muss ich ja leider gestehen, dass ich mir am Jahres- (und Quilt-)Anfang
keine Gedanken darüber gemacht habe, dass mit dem Nähen der Blöckchen der Quilt 
ja lange noch nicht fertig ist. 
😟
Also hänge ich nochmal soviel Zeit daran, wie ich brauche um das UFO landen zu lassen.
🚀🚀🚀
Ich werde von den Fortschritten berichten (da müsst ihr dann durch 😉).

Für heute wünsche ich euch aber einen schönen Jahresabschluss,
feiert schön und lasst es krachen,
kommt gut hinein in das Neue,
hoffentlich gesunde, friedliche - und natürlich - kreative


Eure



Donnerstag, 22. Dezember 2016

Ja, ist denn schon Weihnachten?

Ja, bei uns kann es eigentlich losgehen.
Die Geschenke sind verpackt,
ein paar Plätzchen sind gebacken (und teilweise schon gegessen 😊)
die Christbaumkerzen angebracht,
das Menü geplant und soweit möglich schon eingekauft.

Hach - kein Stress mehr 💫.

Die vorhandenen Weihnachtsdecken sind aufgelegt,
die Quilts hängen an den Wänden und
eigentlich wollte ich in diesem Jahr nix neues weihnachtliches nähen.
Eigentlich !!!

Na ja, wie das mit den guten Vorsätzen so ist:
es wird irgendwie nie was draus.
Und so sind "schnell noch" 2 neue Tischsets entstanden.

Inspiriert von Moda (über den Umweg über Pinterest),
entstanden aus Resten.

Und natürlich brauchen die Geschenke für die (großen) Kinder
auch noch was genähtes.
Da ja alle ihre eigenen Haushalte haben, 
sollte es was praktisches sein und hier greife ich gerne zu
Topflappen.

Auch hier fand ich meine Inspiration wieder im Netz
(was haben wir eigentlich früher gemacht???)
Die Farben kommen nicht so gut raus, es sind rot-goldene, grün-goldene
und blau-weiße Herzen geworden
- nach Art der skandinavischen Faltherzen -.

Und last but not least habe ich natürlich eine Menge Weihnachtskarten genäht 
und auf die Reise geschickt.
Es macht mir immer viel Freude, meinen Freunden und Verwandten 
jedes Jahr ein Unikat zu senden.

💫
Für euch alle nun ein Foto der letzten Karten, die an den "Kinder"Päckchen hängen
(die anderen haben es nicht vor die Linse geschafft)


Nun wünsche ich euch zur Weihnachtszeit:
                               Wunder - kleine und große
                               Engel - die euch begleiten, wo immer ihr seid
                               Immergrün - für Hoffnung und Beständigkeit
                              Harmonie - in euren vier Wänden und in euren Herzen
                              Nuss, Apfel und Mandelkern - auf euren Tellern
                              Adventskerzen - die hell für euch leuchten
                              Christstollen - um euch die Weihnachtszeit zu versüßen
                              Heitere Gelassenheit - und davon gleich die doppelte Portion
                              Tränen - die nur aus Freude fließen
                             Erwartungen - die sich erfüllen und ein
                             Neues Jahr - das euch viel Glück verheißt!

Eure





Dienstag, 15. November 2016

366 Tage / 320 Blöcke / Sektion 8

Es ist schon wieder soweit,
und beinah' hätte ich verpasst, heute zu posten.
Also dann, heute der 3. Post innerhalb von ein paar Tagen!
😁

Sektion 8 meines 366-Tage-Quilts ist nämlich schon länger fertig,
war "nur" noch nicht geknipst.

Schnell die Kamera rausgeholt
und das Einzelteil geknipst:

Dann das Wohnzimmer umgeräumt 
und die ganze Pracht versucht auf ein einigermaßen gerades Foto zu bekommen:

Na also, geht doch!

Schönen Abend euch allen!
Macht es euch gemütlich!
Ich finde, es ist ja schon schrecklich früh dunkel.




Sonntag, 13. November 2016

Novemberfarbklecks

inspiriert von so vielen tollen Novemberfarbklecksen und Quilts-im-öffentlichen-Raum
im Blog "Faulengraben"
habe ich mich heute getraut und den Sonntag-Mittag-Spaziergang 
mit Quilt und Kamera gemacht.
Leider hat die Sonne auf den ersten 20 Metern schon schlappgemacht, so dass die Hintergründe nun wirklich ziemlich herbstlich daher kommen.

Mit meinem kleinen Crosscut bin ich über die Eisenbahnbrücke in den Koblenzer Stadtteil Güls 
und die dortige Moselpromenade marschiert 
und habe unter den befremdeten Blicken so mancher Spaziergänger meinen „Kram“ ausgepackt.

Zuerst an einer Sitzgruppe der Koblenzer Steinmetzinnung, die früher mal in der Nähe des Deutschen Ecks stand, aber der Bundesgartenschau weichen musste und hier nach Güls verpflanzt wurde.


Anschließend habe ich ein altes, und wohl ausgedientes Hinweisschild als Quiltständer benutzt


und schließlich noch - wieder zurück im heimatlichen Stadtteil Moselweiß - die Bahnüberführung der Moselstrecke.


Das gefällt mir eigentlich am besten, da die Bahnlinien und die Crosscut-Linien ein bißchen was gemeinsam haben.

So, jetzt wünsche ich euch einen schönen Sonntag-Abend,
wir haben den Kamin angemacht,
denn es ist wirklich herbstlich hier.

Seid lieb gegrüßt

Donnerstag, 10. November 2016

Meine neue Freundin .....

..... ist schuld, dass ich so lange nicht gepostet habe.

Und sie kann mir noch nicht mal widersprechen!
Denn: meine neue Freundin heißt offiziell "Diana",
ich aber nenne sie "Else, genauer gesagt "Schneider-Else".

Nach etlichen Schleichrunden im www habe ich mir nämlich bei L*dl-online 
eine Schneiderpuppe bestellt.
Und weil die ja nicht so nackig da rumstehen kann,
habe ich ein bißchen was für sie (und mich) genäht.

Voilà:
Schneider-Else und meine beiden neuen Blusen

Beide nach dem Schnitt "Women N°6" von Lillesol & Pelle.
Die grüne ist aus Leinen mit 3/4-Armen (Stoff vom hiesigen Dealer),
die blaue ist aus einem Blusenjeans  von Stoffkontor und hat lange Arme (dafür aber eine kleinere Manschette).
Mit dem Schnitt und dem dazugehörigen ebook bin ich super zurecht gekommen.

Und weil es richtig Spaß gemacht hat,
(und außerdem hier in Koblenz Stoffmarkt war),
hab ich mir noch bei Lillesol & Pelle das Schnittmuster
Women N°22 für ein Jerseykleid heruntergeladen.
Auf dem Markt fand ich dann (nach etlichem Hin- und Hergerenne zwischen verschiedenen Anbietern) einen Jacquard-Jersey und hab ......
... genäht.
Auch hier wieder: Schnitt ist passgenau - Anleitung ist klasse!

Ein Kleid ist nun eher ein untypisches Kleidungsstück für mich,
doch ich freue mich auf's erste Ausführen.

Hm - und letzten Samstag war ich auf der Kreativ-Welt in Frankfurt und fiel mir ein hübscher 
Sweat-Stoff in die Hände - einfach so ....... 
Mach euch also auf weitere Klamotten gefasst.

Ich möchte noch meine neue "Followerin" (tolles deutsches Wort) Mari begrüßen, und hoffe,
es gefällt dir bei mir.

Einen schönen Abend 
und schon jetzt ein schönes, erholsames und evt. kreatives Wochenende

Montag, 10. Oktober 2016

Der Crosscut Quilt

"Wie geht das denn?"
Hab ich auch gedacht, als ich wunderschöne Fotos von ganz ganz vielen solcher Quilts im Internet sah, unter anderem auch bei Katrin.
Ich kann mich dann ja immer ganz schlecht beherrschen,
aber "es geht ja ganz schnell"
und "ist auch ganz einfach".

Also dann, ran an das Experiment,
dass ich im vorletzten Post ja schon erwähnt habe.

Eigentlich sind es ja zwei Experimente,
denn zuerst musste ich mich mal bei Instagram anmelden.

Und dann: Stoffe aussuchen

und zusammennähen

und wieder auseinanderschneiden,
ein bißchen hin- und vertauschen,
mit 4 unifarbenen Quadraten auffüllen
(weil ich sonst nicht auf meine Wunschgröße gekommen wäre),
und dann wieder zusammennähen
Alles ganz einfach!


Und dann: quilten, quilten, quilten....
ganz viele Linien,
meist geradeaus,
manchmal mit Ecken,
und sogar als Spiralen - eckigen natürlich.

Es hat sehr viel Spaß gemacht, wenn es auch etwas länger gedauert hat als erwartet.
Aber es ist fertig!!

Und ein Experiment war es für mich,
weil ich mir vorher absolut nicht vorstellen konnte,
wie das fertige Teil denn nun in MEINER Version aussieht.
Mir gefällt's!

Eine Anleitung und alle Informationen findet ihr auf Debbie 's Blog 
und ganz viele Fotos auf Instagram mit dem hashtag #crosscutquiltalong.

Nun also,
in diesem Sinne wünsche ich euch eine geradlinige Woche


Donnerstag, 6. Oktober 2016

366 Tage / 280 Blöcke / Sektion 7

Der Countdown läuft,
noch 80 Tage
dann ist das Jahr um und alle Sektionen meines 366-Tage-Quilts sollten fertig sein.

Diesmal war's knapp.
Aber es lag nicht am nähen,
sondern schlichtweg am fotografieren.
Die letzten Sonnenstunden habe ich verpasst,
also musste es heute der Wohnzimmerfußboden sein.

Nun also: Sektion 7,  mal alleine

und mal im (losen) Verbund mit Nr. 1-6
quer von rechts rüber *ggg*

Nr. 1 und 2 habe ich auch schon erfolgreich im Quilt-as-you-go-Verfahren aneinander geschweißt.
Ich hab das zum ersten Mal gemacht, nach einer Anleitung aus dem unschätzbaren Anleitungspool aus dem Internet und siehe da: es hat super geklappt.

So geht's jetzt weiter!
In diesem Sinne:
ein schönes Oktoberwochenende euch Allen

Donnerstag, 22. September 2016

Jetzt wird es aber Zeit....

..... endlich mal wieder was zu posten.

Die letzten vier Wochen waren mit etlichen Aktivitäten gefüllt.
Zunächst war da einmal ein Urlaub in Kellenhusen an der Ostsee. Und es war traumhaft!
Schaut euch dieses Wetter an:



Von der Ostsee ging es dann noch rüber in Richtung Nordsee, nämlich nach Papenburg, wo wir eine Besichtigung der Meyer-Werft gebucht hatten. Sehr interessant, sage ich euch. Das Beste lag aber VOR der Werft: das neueste Kreuzfahrtschiff kurz vor derr Ems-Überführung: die "Genting Dream".




Ziemlich beeindruckend, aber Urlaub darauf machen? Nein, nix für mich!
Kreuzfahrten überlasse ich liebend gerne Anderen.


Nähtechnisch ist natürlich auch was getan worden; ich bin immer noch fleißig an meinem 366-Tage-Quilt, ich habe ein " Zwischenprojekt eingeschoben und ein Experiment gewagt, von dem ich aber extra berichten werde.


Nun macht euch noch einen schönen Abend und habt ein schönes Wochenende,

Rosi



Samstag, 27. August 2016

366 Tage / 240 Blöcke / Sektion 6

Es ist schon wieder soweit,
die 6. Sektion meines 366-Tage-Quilts hat heute Vorstellungstermin.

Ihr kennt das ja schon 
Einzelfoto

und Gruppenfoto

Wenn ihr das Gruppenfoto aber anklickt und vergrößert,
wird euch vielleicht was auffallen.


Ja - ich habe die 1. Sektion schon gequiltet,
denn ich möchte das "Quilt-as-you-go"-Verfahren anwenden.
Und deshalb gibt es hier jetzt noch ein 
Einzelfoto

Es ist nichts besonderes, aber die Decke soll ja fluffig bleiben,
auch wenn sie keine flauschige Rückseite hat.

Und trotz der heißen Woche habe ich noch mehr gewerkelt,
nähtechnisch und häkeltechnisch.
Aber das sind andere Geschichten,
und sollen ein anderes Mal erzählt werden.

Bis dahin wünsche ich euch noch tolle Sommertage




Sonntag, 21. August 2016

"Fly with me" ......

..... so heißen meine neuesten, und mittlerweile verschenkten,
Tischsets.


Wie deutlich zu lesen, sind sie schon im April entstanden,
aber doch in der vollen Absicht sie gestern zu verschenken.
- Ich kann also auch frühzeitig planen -

Folgender Gedankengang hatte sich mir damals aufgedrängt:
1. Grau mit Farbe ist cool und modern
2. Unsere Biologin hat eine neue, schicke, moderne Wohnung
3. Unsere Biologin muss ständig Gänse zählen
4. Unsere Biologin frönt in ihrer Freizeit dem Sport Kite-Surfen
5. Unsere Biologin hat im August Geburtstag

Gründe genug, mich an die Nähmaschine zu setzen
(nicht, dass ich das ohne so viele Gründe nicht könnte *lach*)


Und Grund Nr. 6: "Windclown Flying Geese" wollte ich sowieso mal nähen!

Ein bißchen sehen sie ja auch aus wie Drachen und somit ist die Assoziation nicht so sehr weit hergeholt.
Als i-Tüpfchen gab es dann noch diese Karte

Es ist schön, jemandem eine Freude zu machen!

Euch allen nun noch einen sonnigen Sonntag und einen schönen Wochenanfang


Dienstag, 9. August 2016

Aloha ..... Oje!

Oje - was habe ich mir nur dabei gedacht,
als ich mich zu Katrins Hawaiian Quilt SAL angemeldet habe?


Unsere (Haus-)Aufgabe für diese Woche lautete:
"Eure nächste Aufgabe ist das Ausschneiden des vorgezeichneten Vlieses/Stoffes."

Hab ich gemacht, und das ausgeschnittene Vlies mal auf den Stoff gelegt,
den ich mir zum Applizieren ausgesucht hatte.
Größencheck > Glück gehabt, passt!




Aber da war es dann, das "Aloha, oje!"
Da gibt es ein paar Stellen, an denen ich nicht weiß, woher ich
2 (zwei!) Nahtzugaben zum Umnähen herholen soll.


Seit Sonntag schleiche ich nun um dieses Arrangement herum.
Was mache ich damit?
"Augen zu und durch"
oder
"Aloha .... ade"?
Das widerstrebt mir jetzt ja auch ein bißchen.

Also, hab ich das Vlies wieder gefaltet und zusammengesteckt,
die Schere genommen.
und beherzt die gefährlichen Stellen amputiert.
Jetzt hätte ich 2 kleine Herz-Blumen-Gebinde zum applizieren
und im Anschluss (hoffentlich)
2 ordentliche Topflappen im Hawaii-Stil für die Geschenkekiste.


Hm, nicht wirklich prickelnd, nicht wahr?
Ich werde noch viermal drüber schlafen und am Wochenende entscheiden,
bevor ich meinen geliebten Dimples zerschnippele.

Euch allen wünsche ich eine schöne Restwoche,
und bleibt dran an euren Aufgaben



Mittwoch, 3. August 2016

Aloha ....

..... ist ein Wort der hawaiischen Sprache 
das auch bei uns ohne Probleme verstanden wird.
Es wird meist mit „Liebe“, „Zuneigung“, „Nächstenliebe“ oder auch „Mitgefühl“ übersetzt 
und in Hawaiʻi als Grußformel beim Kommen und Gehen verwendet.
(Quelle: Wikipedia)

Nun, was will ich euch damit sagen?
Einige wissen es natürlich schon:
Auch ich habe mich zum "Hawaiian Quillt SAL" von Katrin
angemeldet.
Obwohl ich - bis jetzt - nicht DER Applikationsfan bin.

aber frau ist ja lernfähig und lernwillig und bereit,
sich weiter zu entwickeln.

Wer mich kennt, weiß, dass ich jetzt nicht so unbedingt ein Strand-und-Palmen-Urlauber bin,
ich werde somit wohl niemals nach Hawaii kommen,
sondern höchstens an die Ost- oder Nordsee.
Es gibt also nicht unbedingt einen Grund,
eine traditionelle hawaiianische Quiltdecke zu machen.

Und - das "Teil" soll auch irgendwie praktisch sein und in Wohnung oder
Haushalt eine Verwendung finden (können).

Viele, viele Muster habe ich betrachtet, ihre Verwendung erwägt,
wieder verworfen, doch noch mal geguckt .....
na, ihr wißt ja, wie das ist.

Aber schlußendlich ist es entschieden:
Es werden 2 Tischsets (kann man ja immer gebrauchen),
in Farben, die zu uns passen.
Die Applikationen werden nicht zu groß,
so dass ich sie auch schaffe, wenn es doch nicht so mein Ding sein sollte.
Also: Stöffchen ausgesucht (aus dem Fundus),
Muster gedruckt:


Mittlerweile habe ich auch meine Hausaufgaben gemacht,
und die beiden Muster auf das von Katrin für Appliquick empfohlene H250-Vlies aufgezeichnet.
Nun erwarte ich die nächste Aufgabe!


Euch allen eine schöne Restwoche,
möge es etwas sonniger werden1

Aloha !